• Bewerbungen für den Rainer-Rudolph-Preis 2019 können bis zum 30.04.2019 eingereicht werden. Details zu den Bewerbungsunterlagen finden sich unter der Rubrik "Förderung".

  • Am 27. 10. 2018 wurden die Rainer-Rudolph-Preise 2018 im Rahmen der "Faltertage" in Halle verliehen. Die Auszeichnung erhielten die Nachwuchswissenschaftler Franziska Heydenreich, Dominik Schumacher und David Niquille für ihre Promotionsarbeiten.

  • Die 6. "Halle Conference on Recombinant Proteins" fand am 08./09.03.2018 in Halle statt. Weitere Informationen finden sich unter: http://www.biochemtech.uni-halle.de/halle_conference.

Rainer-Rudolph-Stiftung

Verleihung der Rainer-Rudolph-Preise an drei Protein-Nachwuchswissenschaftler

 

Halle / Regensburg, 15. Oktober 2012 - Die Rainer-Rudolph-Stiftung hat erstmals im Rahmen der jährlichen Proteinkonferenz „Faltertage“ in Regensburg Preise an junge Forscherinnen und Forscher mit herausragenden Abschlussarbeiten in den Fachrichtungen Proteinbiochemie und Biotechnologie vergeben. Am 13. Oktober wurden den Preisträgern die Urkunden von Dr. Ulrike Fiedler, Vorstandsvorsitzende der Rainer-Rudolph-Stiftung, und Mitgliedern des Vorstandes und Kuratoriums überreicht.

 

Dr. Matthias Feige sowie Dr. Christoph Giese wurden mit dem Rainer-Rudolph-Preis für ihre Doktorarbeiten über die Faltung und Assemblierung von Antikörpern bzw. über ein neues Einschrittverfahren zur Proteinaufreinigung ausgezeichnet. Den dritten der mit je €1000 dotierten Preise erhielt Beate Hoffmann für ihre Diplomarbeit zum humanen GLP1-Rezeptor.

 

Dr. Ulrike Fiedler, Vorstandsvorsitzende der Stiftung und Geschäftsführerin von Scil Proteins, kommentierte im Rahmen der Preisverleihung: „Ich gratuliere den Ausgezeichneten ganz herzlich und bin begeistert von der Qualität ihrer wissenschaftlichen Arbeiten und den dazugehörigen Publikationen, mit denen sie aus den eingegangenen Bewerbungen herausragten. Ich sehe diese Arbeiten ganz im Sinne von Prof. Dr. Rudolph, der sein Augenmerk stets auf die Verbindung wissenschaftlicher Forschung und industrieller Anwendbarkeit legte.“

 

Die Rainer-Rudolph-Stiftung wurde 2011 von Freunden, Wegbegleitern, ehemaligen Kollegen und Mitarbeitern von Prof. Dr. Rainer Rudolph ins Leben gerufen, um das wissenschaftlich herausragende Wirken des 2009 Verstorbenen zu würdigen und junge Talente der Proteinforschung zu fördern. Der international führende Proteinbiochemiker war Mitbegründer der Scil Proteins GmbH.

 

 

Medien

  • Preisträger

    Preisträger

    von links nach rechts:
    Dr. Christoph Giese, Beate Hoffmann, Dr. Matthias Feige

  • Preisträger und Vorstand

    Preisträger und Vorstand

    von links nach rechts:
    Dr. Ulrike Fiedler, Dr. Christoph Giese, Beate Hoffmann, Dr. Matthias Feige, Prof. Dr. Elisabeth Schwarz, Dr. Ulrich Opitz

  • Preisverleihung 2012

    Preisverleihung 2012

    hinten: von links nach rechts
    Prof. Dr. Johannes Buchner, Prof. Dr. Franz Xaver Schmid, Dr. Ulrike Fiedler, Prof. Dr. Elisabeth Schwarz, Dr. Ulrich Opitz
    vorn: von links nach rechts
    Dr. Christoph Giese, Beate Hoffmann, Dr. Matthias Feige