• Bewerbungen für den Rainer-Rudolph-Preis 2018 können bis zum 31.03.2018 eingereicht werden. Details zu den Bewerbungsunterlagen finden sich unter dem Reiter "Förderung".
  • Am 21.10.2017 wurden die Rainer-Rudolph-Preise 2017 Rahmen der "Faltertage" in Halle verliehen. Die Auszeichnung erhielten die Nachwuchswissenschafter Maximillian Plach (Universität Regensburg) und Rebecca Ebenhoch (Universität Konstanz/Boehringer Ingelheim).
  • Am 22.10.2016 wurden die Rainer-Rudolph-Preise 2016 in Halle verliehen. Die Auszeichnung erhielten die Nachwuchswissenschaftler Sebastian Hauke (Ruprecht-Karls Universität Heidelberg), Dr. Stefan Zielonka (TU Darmstadt) und Dr. Tycho Mevissen (University of Cambridge).
  • Am 24.10.2015 wurden die Rainer-Rudolph-Preise 2015 in Halle verliehen. Die Auszeichnung erhielten die Nachwuchswissenschaftler Dr. Edgar Erik Boczek (TU München), Dr. Natascha Cynthia Perera (LMU München) und Franziska Kappert (Goethe Universität Frankfurt).

Was fördert die Rainer-Rudolph-Stiftung?

 

  • Auszeichnung junger Wissenschaftler mit herausragenden Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Diplom- oder Promotionsarbeiten sowie Kooperationsarbeiten zwischen Hochschulen und der Industrie) im Bereich Proteinbiochemie und Biotechnologie mit dem Rainer-Rudolph-Preis
  • Finanzielle Unterstützung zur Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen im Bereich Proteinbiochemie und Biotechnologie